Monstronale Festival

Ehemals aus einer Filmreihe des „besonderen“ Films hervorgegangen, will das Festival einmal im Jahr eine Ebene künstlerischen und filmischen Schaffens in den Mittelpunkt der Betrachtung stellen, die sich der Zuschauer nur schwer oder gar nicht vorstellen kann. So wird vielleicht aus dem Ritual des Abwaschens eine lebensverändernde Erfahrung oder ein abstruses Konglomerat aus verschiedensten Folgen, die so nie abzusehen waren.

Obwohl der Name nach Monstren, Mumien und Mutationen klingt, so erfüllt sich diese Erwartung sicherlich nicht in einem aufgesetzten Kitsch/Horror-Sinn sondern in dem Abbild des Monsters auf einer ganz anderen Ebene, die der bewusst gemachten Imagination.

Mit den zwei Kinderprogrammen „Wilde Welten“ und „Wilde Wesen“ führt das Festival die jungen Filmenthusiasten in die bezaubernden Welten des Kurzfilms. Der Kinderkurzfilm Wettbewerb ist zudem ein Wettbewerb in dem das Publikum einen Preis vergeben darf. Zudem bestimmt eine Kinderjury die Wettbewerbsgewinner.

Die Kinderprogramme der Monstronale sind nicht nur den kleinen Zuschauern zu empfehlen.

20160408_monstronale_8879_web